TK Grevenbroich: Kein Titel aber dreimal Silber und einmal Bronze!

Auch der TK Grevenbroich Nachwuchs auf Medallienjagt!
30. August 2021
Erfolgreiche TK Grevenbroich Minis in Düsseldorf
13. Oktober 2021

Bei den Regionaleinzelmeisterschaften der Altersklasse U 14 gab es im Essener Stadion „Am Hallo“ keinen Titel für den TK Grevenbroich. Aber Lilly Ende und Emely Zorn sorgten trotzdem dafür, dass die Schloßstädterinnen mal wieder des Öfteren auf dem Podium standen.

Dabei hatte der Wettkampftag denkbar schlecht für den Grevenbroicher Leichtathletiknachwuchs begonnen. David Lieven, aussichtsreicher Titelkandidat im Sprint- und Weitsprungwettbewerb, musste bereits nach dem Aufwärmen das Stadion mit einer Muskelverletzung verlassen.

In der ersten Entscheidung, dem 60m-Hürdenfinale, standen jedoch schon zwei TK-Leichtathletinnen nach sehr guten Vorlaufzeiten im Focus. Mit hervorragenden 10,06 sec belegte Lilly Ende hinter der Essenerin Gödecke Platz zwei. Janika Esser konnte mit 10,84 sec ebenfalls eine neue Bestzeit erzielen und belegte damit Rang sechs.

Im 75m-Sprint gelang allen drei TK-Sprinterinnen, Lilly Ende-Janika Esser-Lena Schumacher- die Qualifikation für die Endläufe. Lilly Ende mit Platz vier in 10,40 sec im A-Endlauf, Janika Esser mit Platz 5 in 10,78 sec und Lena Schumacher in 10,83 sec mit Platz 8 im B-Endlauf sorgten mit neuen Bestzeiten für diese guten Platzierungen.

Zwei weitere Medaillen gab es für Lilly Ende im Ballwurf (Zweite mit 40,50m) und im Weitsprung (Dritte mit 4,78 m).

Stark verbessert zeigte sich Emely Zorn über 75m. Nach neuer Bestzeit von 10,62 sec im Vorlauf konnte sie sich im Endlauf mit 10,56 sec nochmals verbessern und damit Platz zwei erringen.

Anmelden