TK Grevenbroich: 5 Titel auf der Landesmeisterschaft Krefeld

TK-Minis rennen allen davon
14. Juni 2022

Fünf Landesmeistertitel, vier Vizemeisterschaften und zweimal Platz drei in der Klasse U16. Auf diese stolze Bilanz können die Leichtathletinnen des TK Grevenbroich bei den diesjährigen Landesmeisterschaften in Krefeld blicken. Allen voran die NGZ-Sportlerin des Monats Februar, Lilli Schlößer, die gleich drei Titel einheimste und alle Titel in neuer Bestzeit. 12,16 sec über 100m, 11,70 sec über 80m Hürden und Startläuferin der siegreichen TK-Staffel mit 49,94 sec.

Ihre Staffelkameradin Jette Zottmann bewies ihre Hürdenvielseitigkeit in eindrucksvoller Art und Weise. Am Freitag wurde sie Meisterin über 300m Hürden in neuer Bestzeit von 46,26 sec und am Sonntag mit 12,44 sec auf der kurzen Hürdenstrecke, den 80m Hürden, als Zweitplatzierte hinter Lilli Schlößer.

Die Schlussläuferin der 4x100m-Staffel, Isabel Seibert, dominierte einmal mehr den Dreisprung. Ihr reichten zwei Versuche, um mit neuer Bestleistung von 11,44 m den Titel zu erringen. Im Weitsprung sprang sie hinter der siegreichen Ukrainerin Ksenija Lutsenko mit 5,56m auf Platz zwei. Platz drei mit 5,23m erreichte Greta Schmidt; in der Staffel die Läuferin der Gegengerade. Gleich noch einmal gab es Bronze für Greta, als sie im Speerwurf mit neuer Bestleistung von 34,90m den dritten Rang erreichte.

Ebenfalls Bestleistung im Speerwurf erzielte Lilly Ende in der Altersklasse W14. Sie warf 29,26m und wurde damit Vizemeisterin des Leichtathletikverbandes Nordrhein.

Die vierte Vizemeisterschaft ersprang sich Wanda Schmidt mit 5,07m im Weitsprung der W14. Die Jüngste der Grevenbroicher Gruppe ist erst 13 Jahre und durfte nur aufgrund ihrer Vorleistung an diesen Meisterschaften bei den ein Jahr älteren teilnehmen. Platz sechs über 4 x 100m gab es für die zweite Staffel des TK Grevenbroich mit 51,91 sec in der Besetzung Schumacher, Schmidt, Ende und Möcker.